Banner
VOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Das Vorarlberger Lehrlingsmodell

Das Vorarlberger Lehrlingsmodell

 

Das in Zusammenarbeit von Sozialpartnern, Einrichtungen der Erwachsenenbildung, dem Land Vorarlberg, Landesschulrat und den Vorarlberger Berufsschulen entwickelte „Vorarlberger Lehrlingsmodell“ soll es leistungsstarken und leistungswilligen Lehrlingen ermöglichen, in einem Zeitraum von 4 Jahren die Berufsreifeprüfung abzuschließen.

Dieses Modell zur Erlangung der Berufsreifeprüfung ist zwar kostenlos, hat aber möglicherweise eine Verlängerung der Lehrzeit um ein halbes Jahr zur Folge.

Neben der persönlichen Bereicherung und besseren Chancen am Arbeitsmarkt ist damit für alle Absolventinnen und Absolventen auch das Studium an Universitäten, Fachhochschulen und Kollegs möglich.

Beginn im 2. Lehrjahr

An einem zusätzlichen Nachmittag werden die drei Freigegenstände D, E und M mit 2 je Unterrichtsstunden (= 90 Minuten) angeboten.

An der LBS Bregenz 3 findet dieser Unterricht ganzjährig am Dienstagnachmittag von 13:30 Uhr bis 18:40 Uhr statt.

3. Lehrjahr und weitere

Im dritten und vierten Jahr besuchen die Lehrlinge den Unterricht ganzjährig während des Tages, jetzt aber im Rahmen von Vorbereitungslehrgängen mit erhöhtem Leistungsanspruch durch Lehrpersonen einer Institution der Erwachsenenbildung, der auch die weitere organisatorische Abwicklung obliegt. Am Standort der LBS Bregenz 3 ist das die Volkshochschule Bregenz. Am Ende der Lehrzeit können Teilprüfungen in Deutsch und Englisch bereits abgelegt werden.

Die beiden letzten Semester (7. und 8. Semester) werden außerhalb der betrieblichen Arbeitszeit, also im Rahmen von Abend- bzw. Wochenendveranstaltungen absolviert. Mit der Ablegung der Teilprüfungen in Mathematik und im Fachbereich ist das Ziel dann erreicht.