Banner
VOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Käsekenner

27.02.2017 15:31
Kategorie: LBSBR3

Sechs neue Absolventen und Absolventinnen

 

Die Prüfung zum diplomierten Käsekenner wurde von sechs Lehrlingen des Bregenzerwälder Familienunternehmens erfolgreich absolviert

Wo es so viele b’sundrige Produkte gibt, wie beim Weltmeister für regionale Lebensmittel, fällt die Auswahl manchmal gar nicht so leicht. Besonders dann ist hervorragend ausgebildetes Fachpersonal, das mit Rat und Tat zur Seite steht, wichtig. Die Sutterlüty Lehrlinge Kimberly Derold (Lustenau), Derya Duran (Dornbirn Kehlerpark), Elisabeth Egger (Dornbirn Rohrbach), Ann-Cathrine Kübler (Hard), Edina Sadiki (Hittisau) und Sarah-Cathrine Semmelhack (Bludenz) haben Mitte Februar an der Landesberufsschule Bregenz 3 erfolgreich die Ausbildung zum diplomierten Käsekenner abgeschlossen. Damit sichern sie ab sofort zusammen mit achtzehn weiteren diplomierten Sutterlüty Käsekennern und achtzehn Käsesommeliers die fachkundige Beratung beim heimischen und überregionalen Käsesortiment.

Der Zertifikatslehrgang zum diplomierten Käsekenner umfasst Verkostungen und das Anrichten von Käseplatten genauso wie die Entstehungsgeschichte der Käseproduktion, Spezifizierung der Käsesorten, Geschmackserkennung und Exkursionen. Die Ausbildung wurde von der AMA in Kooperation mit verschiedenen österreichischen Schulen entwickelt. Zudem ist der Zertifikatslehrgang die Vorstufe für die Weiterbildung zum diplomierten Käsesommelier. Neben einem theoretischen Prüfungsteil mussten die Lehrlinge das erworbene Fachwissen bei der Beratung von Testkunden in die Praxis umsetzen. Das theoretische Fachwissen wurde den Nachwuchskräften von den Lehrerinnen der Landesberufsschule Bregenz 3 und der diplomierten Sutterlüty Käsesommelière Manuela Holzner im Rahmen des Berufsschulunterrichts vermittelt. Die Verleihung der Diplome an die Absolventen übernahm der Direktor der Landesberufsschule Bregenz 3, Herr Klaus Trenker.

„Uns ist die praxisorientierte Förderung der Sutterlüty Lehrlinge ein großes Anliegen. Das zentrale Thema dieser Ausbildung ist es, das Fachwissen über die Käsevielfalt zu steigern und die Lehrlinge bestens für Beratungsgespräche im Arbeitsalltag vorzubereiten. Gerade im Bereich Käse sehen wir bei Sutterlüty eine Kernkompetenz unseres Unternehmens und möchten unsere Lehrlinge hier deshalb besonders fördern“, erklärt Mag. Eva Wolf, zuständig für Personalentwicklung bei Sutterlüty.