Banner
VOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Besuch der E1a bei Winder in Dornbirn

08.05.2016 10:25
Von: Annette Gratzer
Kategorie: LBSBR3

Frisch vom Feld

Besuch bei Martin Winder in Dornbirn, 06.05.16

 

 

Erdbeeren, Spargel und mehr…..

 

Heute traf sich die E1a mit Martin Winder bei den Erdbeerfeldern beim Messepark in Dornbirn. Das Unternehmen liefert diese Leckerei an die Firma Sutterlüty. Auch Beeren wie Himbeeren, Brombeeren und Stachelbeeren, welche in Hohenems angebaut werden, können die Kunden beim Ländlemarkt kaufen.

 

Martin Winder erklärte uns, dass er insgesamt 20 Hektar bewirtschaftet. Darunter sind für die Erdbeeren drei Hektar vorgesehen. Insgesamt kann das Unternehmen jährlich etwa 25-30 Tonnen Erdbeeren ernten. Die vom Geschmack her am besten zu verkaufende Erdbeersorte ist die „Lambada“. Allerdings ist sie sehr empfindlich, was ein schnelles Verderben nach sich zieht.

Die Erdbeertunnel beim Messepark wurden von Martin Winder und seinem Team in der 1. Märzwoche bepflanzt. Dies erfolgt händisch. Martin erklärte uns, dass es von Vorteil ist, wenn es dabei regnet. Somit werden die jungen Pflänzchen gleich bewässert. Allerdings ist es für die Mitarbeiter/innen dann eine recht feuchte Angelegenheit.

Die Erdbeeren werden von den zahlreichen Erntehelfern händisch gepflückt. Dabei ist zu beachten, dass die Beeren keine Druckstellen bekommen und die Erdbeeren vorsichtig von den Pflanzen genommen werden, damit diese nicht beschädigt werden.

 

Letztes Jahr haben Martin Winder und sein Bruder versucht, Spargel anzupflanzen. Der Versuch ist sehr gut gelungen und so wird auch in diesem Jahr auf den Äckern hinter dem Messeparkt Spargel geerntet. Insgesamt baut Martin auf 1,5 Hektar Acker Spargel an. Wir waren natürlich vor Ort und haben uns die Spargelstecktechnik genau erklären lassen. Auch unsere Versuche, diese Köstlichkeit zu stechen, waren nahezu perfekt.

Im Unternehmen selbst, in der Sebastianstr. 7 in Dornbirn, waren wir dann nochmals sehr produktiv. Wir haben den Spargel gewaschen und nach der Größe sortiert. Danach hat uns Martin seinen Marktstand gezeigt. Es handelt sich dabei um einen umgebauten Traktor mit Ladefläche. Eine wirklich originelle Idee.

Wir bedanken uns bei Martin Winder für die vielen Informationen und vor allem für seinen „Taxidienst“. Ebenfalls ein Dankeschön an die Firma Sutterlüty.