Banner
VOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Die E1a beim Mahlerhof in Höchst

18.04.2016 10:55
Von: Annette Gratzer
Kategorie: LBSBR3

Kräuter und mehr

Besuch des Mahlerhofes in Höchst

 

„Kräuter und mehr“

 

Die E1a besuchte heute den Mahlerhof in Höchst. Nach einer längeren Anfahrt und einem ordentlichen Fußmarsch begrüßte uns Martin Brunner mit einem Apfelsaft vom Betrieb Mahlerhof. Diese Erfrischung hat uns allen geschmeckt.

 

Das Unternehmen beschäftigt 10 Mitarbeiter/innen und ist das ganze Jahr hindurch im Einsatz. Herr Brunner erklärte uns, dass über 100 verschiedene Kräuter auf dem Mahlerhof wachsen dürfen. Gegen Schädlinge wie z.B. Läuse werden Nützlinge eingesetzt. Zu den Nützlingen zählen beispielsweise die Schlupfwespen. Das es einjährige und mehrjährige Kräuter gibt war für uns alle neu.

 

Beim Mahlerhof handelt es sich nicht um einen Biobetrieb. Herr Brunner teile uns dazu Folgendes mit: „Wir produzieren Gutes und Gesundes“.

 

Für die Bewässerung wird Regenwasser verwendet, das in einem Teich gesammelt wird. Letzten Sommer kam es durch die starke Hitze zur Wasserknappheit, die mit Leitungswasser ausgeglichen werden musste. Die Pflanzen werden halbautomatisch oder händisch bewässert.

 

Neben Freilandbeeten für die Ware in den warmen Monaten verfügt das Unternehmen auch über zahlreiche Gewächshäuser, die wir alle besichtigt haben. Dort sprießen bereits zahlreiche Kräuter, Salatpflanzen, Blumenpflanzen und vieles mehr.

 

Herr Brunner erklärte uns, dass Kresse sehr schnell wächst und bereits nach 6-7 Tagen zur Ernte bereit ist. Unzählige Aussaaten von Kräutern konnten wir in den verschiedenen Gewächshäusern besichtigen.

 

Auch im Winter haben Herr Brunner und sein Team genug zu tun. Es wird Wintergemüse wie Kohl und Kartoffeln verkauft, Kräuter angepflanzt sowie „Nüsslesalat“ gezogen und geerntet.

 

Bei der Exkursion haben wir erfahren, dass der größte Samen 20 kg wiegt. Dabei handelt es sich um den Samen der Seychellenpalme. Herr Brunner hat uns ein Bild gezeigt, angepflanzt wird diese Palme beim Mahlerhof natürlich nicht.

 

In diesem Jahr wurde die „Süße Sissi“ zum Gemüse des Jahres gewählt. Es handelt sich dabei um eine gelbe, süße, säurearme und aromatische Gourmettomate. Diese kann beim Mahlerhof erworben werden.

 

Wir bedanken uns bei Herrn Martin Brunner sowie der Firma Sutterlüty für das tolle Erlebnis.

 

Annette Gratzer