Banner
VOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Exkursion ins Finanzamt Bregenz

10.11.2009 09:20
Von: Anna Moosbrugger und Ahmet Kocagenis
Kategorie: LBSBR3

Besuch beim Finanzamt

Am 04. November besichtigte die B3a Klasse das Finanzamt in Bregenz. Wir wurden vom
Vorstand des FA Bregenz, Herrn Mag. Josef Kleber, herzlich begrüßt. Herr Mag. Geiger (Fachvorstand) und Herr Salvato (Assistent Leistungssteuerung/Controlling),  gaben uns zunächst einige Informationen über den Bau und die Finanzierung des Gebäudes. Der kleine „Urwald“ inmitten des Gebäudes begeisterte uns alle.

Anschließend durften alle Schüler einen kurzen Rundgang machen, um sich die Arbeitsplätze anzusehen. Die Ausstattung der Räume war sehr interessant. Nach dem Rundgang wurden wir von Herrn
Geiger und Herrn Salvato in einen Seminarraum begleitet.

Herr Salvato erläuterte uns den Aufbau des BMF – Bundesministerium für Finanzen. Es gibt 11.700 Mitarbeiter im BMF und davon sind 46 % Frauen. Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter liegt bei 46 Jahren. Uns wurde auch noch erzählt, dass das BMF das einzige Ministerium sei, bei dem es 2 Staatssekretäre gibt. Außerdem wurden uns die 6 Sektionen des BMF erklärt und mit Beispielen dargestellt. In einem sehr umfangreichen Angebot haben uns Herr Geiger
und Herr Salvato viele Informationen gegeben und Fragen beantwortet.

Am Ende des Vortrages haben wir noch ein bisschen über die Steuern diskutiert, wobei es vor allem um die Arbeitnehmerveranlagung ging. Die beiden Herrn gaben uns auch noch einen kurzen Überblick über das Thema – „Was können Sie beim Finanzamt geltend machen“ – am Beispiel
von -  FINANZ‑ONLINE.

Die Besichtigung des Finanzamtes hat uns sehr gefallen. Wir haben viele Informationen darüber erhalten, und können uns jetzt  besser vorstellen, wie das ganze System abläuft.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Mag. Geiger und Herrn Salvato für die Führung, das umfangreiche Seminar und natürlich auch für die Getränke und unsere neue „Bettlektüre“ – Tipps zur ArbeitnehmerInnenveranlagung für LohnsteuerzahlerInnen – Das Steuerbuch 2009!